20.01.2019

PresseclubTalk mit HNA-Chefredakteur Andreas Lukesch

Über die Zukunft der Zeitung, das Wesen eines Chefredakteurs und die nordhessische Seele diskutieren Sabine Herms und Dr. Andreas Knierim beim PresseclubTalk mit dem neuen Chefredakteur der HNA, Andreas Lukesch. Unter dem Leitthema „Die ersten Monate bei der HNA - Wie geht es Ihnen Herr Lukesch mit der neuen Aufgabe in Nordhessen?“ bewertete der 54jährige seine ersten rund 100 Tage in Kassel als sehr positiv. Er habe eine extreme Offenheit erlebt. Das habe es ihm erleichtert, sich schnell in seine neue Position einzufinden.

PresseclubTalk im Stadtmuseum: HNA-Chefredakteur Andreas Lukesch im Gespräch mit Sabine Herms und Dr. Andreas Knierim. Foto: G.Birmes

Ein Schwerpunkt seiner neuen Aufgaben sei die Umsetzung des neuen Erscheinungsbildes der HNA gewesen. Auf alle Zeitungen kämen durch den digitalen Wandel massive Veränderungen zu. Das Thema „Zeitung“ müsse neu gedacht werden. Wobei auch die betriebswirtschaftliche Seite in den Sparten Print und Online eine wesentliche Rolle spiele.  

Andreas Lukesch hat nach seinem Abitur an der Europaschule Gladenbach  Germanistik und Neue Deutsche Literatur an der Philipps-Universität Marburg studiert. Nach dem Volontariat bei der "Oberhessischen Presse" in Marburg arbeitete er Anfang der 90er Jahre mit am Aufbau der Eisenacher Presse als erster Neugründung einer Tageszeitung in den neuen Bundesländern. 2001 wurde er  stellvertretender Lokalchef der "Westdeutschen Zeitung" in Wuppertal.

Ende 2010 übernahm Lukesch zunächst die  Redaktionsleitung der "Bietigheimer Zeitung" mit den Regionalausgaben "Sachsenheimer Zeitung" und "Bönnigheimer Zeitung". Seit dem 1. Dezember 2012 war Lukesch dort Chefredakteur und außerdem redaktionell verantwortlich für das Wochenblatt "Die Rundschau". Lukesch ist verheiratet und Vater eines Sohnes. Der 54jährige ist Träger des Lokaljournalistenpreises der Konrad-Adenauer-Stiftung.                   

Günther-Michael Birmes

Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet ein Twitter PlugIn und Schriften von fonts.com.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren