02.06.2020

Start für Claudia Hohmann-Preis 2020: Presseclub-Wettbewerb für junge Journalistinnen und Journalisten

Der Presseclub Kassel schreibt zum 11. Mal den Claudia Hohmann-Preis zur regionalen Nachwuchsförderung im Lokaljournalismus aus. Teilnehmen können Volontäre sowie hauptberufliche Journalistinnen und Journalisten im Alter bis 35 Jahre, die in Zeitungen oder Zeitschriften, Radio, Fernsehen, der Unternehmenskommunikation oder online lokaljournalistische Beiträge aus Nordhessen oder Südniedersachsen publiziert haben.

Der Kasseler Claudia Hohmann-Preis für junge Journalisten ging in 2019 an Maximilian Bülau .Der Presseclub Kassel zeichnete damit eine Serie des Sportreporters über Homosexualität und Homophobie im Sport aus. (Foto: Fischer)

Einsendeschluss: 31. August 2020
Gewünscht sind Beiträge mit einem breiten Themenspektrum, die einen klaren, regionalen Bezug haben und die seit dem 1. Juli 2019 veröffentlicht wurden. Einsendeschluss ist der 31. August 2020. Wettbewerbsbeiträge können per Mail an sekretariat@presseclub-kassel.de oder per Post an Presseclub Kassel e.V., Sekretariat, Wilhelmshöher Allee 19-21, 34117 Kassel eingereicht werden. Der Preis ist mit 2500 Euro dotiert.
Gedenken an HNA-Journalistin
Mit dem Journalistenpreis wahrt der Presseclub Kassel das Gedenken an Claudia Hohmann. Sie war stellvertretende Lokalchefin der HNA in Kassel und viele Jahre Vorstandsmitglied sowie Vorsitzende des Presseclubs. Sie hat sich mit ihrer kreativen journalistischen Arbeit und mit ihrem Einsatz für die Ausbildung des Nachwuchses verdient gemacht. Claudia Hohmann starb 2009 im Alter von 55 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung.

                                                                                                                     G.-M. Birmes

Bisherige Preisträger Claudia Hohmann-Preis
2010 Bastian Ludwig
2011 Pia Schleichert
2012 Katja Rudolph
2013 Daniel Schneider und Moritz Zimmermann
2014 Nana Nkrumah und Jan Schumann
2015 Markus Böhle und Max Holscher
2016 Maximilian Bülau, Benedikt Dittrich, Max Holscher, Eugen Maier sowie Svenja Beller und Julia Möller
2017 Alexander Kobs
2018 Friederike Steensen und Maximilian Beer
2019 Maximilian Bülau

Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet ein Twitter PlugIn und Schriften von fonts.com.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren